Medizinrecht · 29. Januar 2020
Unsere Mandantin erleidet eine Fraktur des Unterkiefers und eine Nervenschädigung. Ein aktueller Fall unserer Kanzlei aus dem Bereich des Arzthaftungsrechts: Schmerzen an den Weisheitszähnen waren der Grund eines Zahnarztbesuches unserer Mandantin. Der Zahnarzt riet zur Entfernung des betroffenen Weisheitszahnes und klärte unsere Mandantin über eine entsprechende Zahnextraktion auf. Nur wenige Wochen später fand die Entfernung des Zahns in den Praxisräumen des Arztes statt. Dabei konnte...
Medizinrecht · 30. Oktober 2019
Unser Lesetipp zu BGB §§ 280, 630h, 630d, 823: BGH, Urt. vom 21.05.2019 - VI ZR 119/18: 1. Zu den Anforderungen an die Feststellung einer hypothetischen Einwilligung (hier: zum erforderlichen Inhalt der zu unterstellenden ordnungsgemäßen Aufklärung). 2. Zur mutmaßlichen Einwilligung. "Gedankliche Voraussetzung der hypothetischen Einwilligung ist stets die Hypothese einer ordnungsgemäßen, insbesondere auch vollständigen Aufklärung (BGH v. 5.2.1991 – VI ZR 108/90, VersR 1991, 547 =...

Versicherungsrecht · 25. Oktober 2019
„Psychische Reaktion“ auf einen Unfall - Ausschluss der Leistungspflicht der Unfallversicherung: Die Versicherungsnehmerin einer Unfallversicherung stürzte im September 2010 mehrere Stufen einer Treppe herab. Bei diesem Unfallereignis erlitt die Klägerin schwere Gesundheitsschäden, unter anderem eine Amnesie (Gedächtnisschwäche). Sie verlangte nun von der Beklagten die Zahlung einer Invaliditätsleistung. Die Versicherung bestritt ihre Leistungspflicht. Unklar war die genaue...
Versicherungsrecht · 27. Juli 2019
Um Leistungen aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung geltend zu machen, ist es notwendig, das Berufsbild in gesunden Tagen darzulegen. Zweck dieser Darlegung ist es, dem später zuständigen medizinischen Sachverständigen die notwendigen Anknüpfungspunkte für die Beurteilung der Berufsunfähigkeit zu liefern. Welche Anforderungen an die Darlegung des Berufsbildes gestellt werden dürfen, hat das Oberlandesgericht Dresden im Oktober 2018 entschieden. Geklagt hatte eine Krankenpflegerin....

Schadensersatz · 26. Juli 2019
Das OLG Naumburg sprach einer Klägerin ein umfassendes Schmerzensgeld zu. Dabei galt es damit nicht nur bereits eingetretene, sondern auch zukünftige, objektiv vorhersehbare Verletzungsfolgen ab. Die 66 jährige Klägerin war Beifahrerin eines PKW, als dieser Teil eines Verkehrsunfalls wurde. Der bei der Beklagten haftpflichtversicherte Fahrer eines anderen Wagens fuhr in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Beide Fahrzeuge kollidierten. Der Fahrer des anderen PKW verstarb sofort....

ANWALTGRAF Versicherungsrecht Karlsruhe gehört zu den TOP-Anwälten 2020. Empfohlen von WirtschaftsWoche.

TOP-Anwalt Medizinrecht 2020.

"Eine der besten Kanzleien für Patienten."

Michael Graf Rechtsanwälte Versicherungsrecht sind ausgezeichnet als "TOP-Kanzlei 2020 Medizinrecht" von WirtschaftsWoche 10/2020.


Anwaltsteam.

Karlsruhe.

ANWALTGRAF Kontakt


Versicherungsrecht.

ANWALTGRAF. Anwalt Versicherungsrecht Karlsruhe.
Experten im Personenversicherungsrecht.

Rechtsberatung.

ANWALTGRAF. Patientenanwalt Medizinrecht Karlsruhe.
Wir beraten Sie gerne.


Bewertungen.

Kontakt.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



ANWALTGRAF. Versicherungsrecht. Karlsruhe.

Ludwig-Erhard-Allee 10, 76131 Karlsruhe

✆ +49(0)721-509-98809

✉︎ +49(0)761-897-88619

✉︎ patienten@anwaltgraf.de

Öffnungszeiten: Montag-Donnerstag v. 08.30-17.00 Uhr und Freitag v. 07.30-16.00 Uhr


ANWALTGRAF Karslruhe. Fachanwalt Versicherungsrecht.
ANWALTGRAF Karslruhe. Fachanwalt Medizinrecht.
ANWALTGRAF. Fachanwalt Berufsunfähigkeit und Unfallversicherung.